Sein eigenes Leben so führen, wie man es für richtig hält. Marcel Schubert über Selbstliebe, Entscheidungen und Chancen.

Es ist immer erstmal etwas schmerzhaft. Aber je schmerzhafter etwas ist, desto größer ist auch das Learning.

Schauen wir uns doch einmal die Liste der Dinge an, auf die wir so konditioniert werden. Da hätten wir zum einen den sehr nett gemeinten aber leider eher kontraproduktiven Ratschlag:

 Lern etwas “Ordentliches” damit Du später mal viel Geld verdienst und für Deine Familie sorgen kannst.

Wie gesagt: gut gemeint. Dass bei dem Versuch, den Konventionen gerecht zu werden aber oftmals die zwischenmenschlichen Beziehungen und vor allem auch die Beziehung zu sich selbst auf der Strecke bleiben, hat einem vorher keiner gesagt.

Auch Marcel Schubert durfte diese Erfahrung machen. Er hatte allerdings das Glück, dass sein eingebautes Warnsystem rechtzeitig Alarm geschlagen und ihm einen neuen Drive gegeben hat. Heute gibt er seine Erfahrungen weiter und hilft anderen Menschen so, sich selbst wieder ein Stück näher zu kommen.

Marcel Schubert erzählt seine Geschichte

Als Maler und Lackierer wollte Marcel Schubert nicht alt werden. Sicher, der Beruf machte ihm an sich Spaß und auch in seiner Familie waren alle im Handwerk tätig. Aber wenn er seine Kollegen so ansah – bei einigen wurde der Bauch immer dicker, andere bekamen zunehmend Probleme mit ihren Gelenken – war klar, er wollte etwas ändern.

Nur, wo anfangen? Und womit? Eine schwierige Frage, die irgendwann von einem Unternehmen aus der Finanzbranche beantwortet wurde. Er machte seine Ausbildung und fand etwas, was ihm Spaß machte. Nämlich mit Menschen zu arbeiten und ihnen die Welt der Finanzen näher zu bringen. Ganze 17 Jahre blieb Marcel Schubert diesem Job treu.

Doch irgendwann kam die Erkenntnis, dass die Produkte, die er verkaufte nicht halb so gut waren, wie er dachte. Und auch sonst standen alle Zeichen auf Wandel:

Er selbst war komplett geldfixiert, er ging nicht zimperlich mit seinen Angestellten um und schrumpfte schlussendlich auch seine Firma von 15 Angestellten auf ihn als Selbstständigen ein.

Dieser harte Schritt war bitternötig. Denn die ganze Entwicklung der letzten Jahre ging – wie bei so vielen Menschen – an die mentale und körperliche Gesundheit.

Es stand also alles wieder die eine Frage im Raum: Was kommt jetzt?

Eine kleine Lebensänderung brachte den Stein ins rollen: Er begann wieder, Sport zu machen. Und mit der sportlichen Entwicklung begann auch die mentale Fitness besser zu werden. Der Wohlfühlfaktor im eigenen Körper kam zurück und mit ihm der Wille sich selbst ein bisschen mehr zu fördern und zu fordern.

Und so begann das Abenteuer, sich selbst neu zu entdecken. Mit vielen Seminaren, Büchern, Podcasts und Coachings begab sich Marcel Schubert auf den Weg.

Vor einiger Zeit hat er sich mit seiner Geschäftspartnerin Christin Stoldt Unterstützung geholt und gibt mit ihr als CEO Deines Lebens seine Erkenntnisse zielorientiert und praxisnah in einer 8-Wochen-Challenge weiter.

Und noch eine coole Brand ist daraus entstanden. Mit dem Klamottenlabel 5to12am transportiert Marcel die Idee der Ziel-Visualisierung auch auf Kleidung. Denn die trägt man schließlich immer bei sich und wird dadurch immer wieder daran erinnert, was man mit seinem Leben eigentlich vor hatte.

Sei dein CEO: Marcel Schubert im Gespräch mit unserem Moderator Norman Voigt

Marcel Schubert über sein Mindset & seine Arbeitsweise

Man merkt, dass Marcel Schubert viel Spaß hat. Sowohl an seiner eigenen Reise, als auch am Fortschritt seiner Coaching-Teilnehmer. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch sein Mindset ein sehr sonniges ist.

Das hilft selbstverständlich auch ihm. Denn bei der Arbeit an sich selbst können auch bei Marcel Schmerzen entstehen. Doch wo der größte Schmerz ist, ist auch das größte Wachstum.

Ihm ist wichtig, dass Körper und Geist gleichermaßen wachsen und jeder die Chance hat glücklich zu sein.

Um das bei sich selbst zu erreichen, hat sich Marcel Schubert drei Routinen zueigen gemacht:

1.) Ein Liter Wasser direkt nach dem Aufstehen macht den Körper fit und bereit für den Tag.

2.) Er geht mit sich selbst ins Zwiegespräch. Dabei impft er sich selbst immer wieder seine Ziele ein. Was möchte er erreichen? Gedanken sind Energien die durch Manifestation bei der Zielerreichung helfen können. Der schöne Nebeneffekt: sie heben die Stimmung.

3.) Zu einem gesunden Geist gehört auch ein gesunder Körper. Deshalb achtet Marcel zum einen darauf, dass er genügend Bewegung in Form von Sport bekommt. Zum anderen entscheidet er bewusst, was er isst und wie seine Kleidung produziert wurde.

Marcel Schubert teilt seine wichtigsten Tipps

  • Gedanken sind Energien, die sich manifestieren. Daher hilft es, sich auf das positive zu konzentrieren. Ein gutes Hilfsmittel ist das Gespräch mit sich selbst.
  • Sei achtsam. Mit allem. Aber vor allem auch mit Dir. Denn wenn Du an einer starken Basis arbeitest, kann auch der Rest gesund wachsen.
  • Behalte bei Deiner Entwicklung im Blick, dass Du Dich selbst wieder kennenlernst. Probiere aus. Verwirf auch mal etwas. Aber sieh zu, dass Du ein Unikat bleibst und nicht den falschen Geistern hinterher läufst.
  • Dein Körper ist ein Raumschiff mit jeder Menge High Tech drin. Behandle Dich und Deinen Körper mit Respekt und Wertschätzung. Das hast Du verdient.
  • Inspiration findest Du in vielen Menschen. Dafür müssen sie nicht zwangsläufig reich sein.
  • Über immer wieder den Fokus auf das Positive. Es ist nicht immer einfach, aber mit der Übung kommt die Routine.
  • Trinke am besten direkt nach dem Aufstehen einen Liter Wasser um richtig in Schwung zu kommen.

Was kann Marcel Schubert für dich tun?

Mit dem 8-Wochen-Programm von Marcel Schubert hast Du eine gute Basis um an Dir zu arbeiten. Dabei bestehen die Wochen immer aus einem Tag Coaching in dem eine Wochenaufgabe erarbeitet wird. Die nächsten sechs Tagen geht es in die Umsetzung.

Durch die konstante Arbeit an Dir selbst und die gemeinsame Reflektion kommst Du Deinem Ziel sehr viel schneller näher.

Mit dem Klamottenlabel 5to12am hast Du außerdem ein schönes und vor allem ungewöhnliches Tool um Dir den ganzen Tag über Deine Ziele ins Gedächtnis zu rufen.

About Theresa Kloss

Avatar

Check Also

Gesundheitlich optimal durch die Covid 19 Zeit – Tipps zu Ernährung, Sport und Mindset

“Wichtig ist jetzt, dass Du alles am laufen hältst.” Du hast grade einen Hänger? Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

X