Ein Stein im Weg... | Creators Network - Das Netzwerk für Macher

Ein Stein im Weg...

Hans-Jürgen List

wertvolles Mitglied
16 Juni 2019
4
4
1.035
Branche
Küchenverkäufer & OM/affiliate
Hallo liebe community,liebes erfolgsjournal Team.

Ich bitte euch um Rat/ Hilfe oder Tips.

Nach einer Durststrecke in meinem Job habe ich entschieden endlich meine Gewerbeanmeldung in Angriff zu nehmen. (will affiliate marketing machen) Nun habe ich meinen Chef darauf angesprochen und ihn über mein Vorhaben informiert. Er ist dageden...

Ich bin seit Anfang an 80%Kraft und habe die 10-15 Stunden um an meinem Business zu arbeiten.
Nun verfasse ich ein Schreiben um mir die Unbedenklichkeit meines Vorhabens bestätigen zu lassen. Doch die Frage ist was mache ich wenn sie immer noch nein sagen? Darf ich dann mein Gewerbe nicht starten?

Ich hab halt keine Lust mehr ewig rum zu machen! Will Vollgas geben in beiden Jobs. Letzten Monat hatte ich Platz 1 in unserem Haus.

Und ich weiß ich finde auch ein anderes Unternehmen, dass sogar bessere Arbeitszeiten hat/ist mir aber grad nicht so wichtig.

Die Frage ist also, kann mir mein Arbeitgeber einfach so mein nebenberufliches Gewerbe verbieten?

Vielen Dank für eure Antworten
Liebe Grüße H. List

PS:
Alles passiert aus einem bestimmten Grund, doch wie du damit umgehst, dass liegt bei dir.
 
  • Like
Reaktionen: Stephan Zeigt

Theresa Kloss

Head of Erfolgsjournal
Teammitglied
Teamleader
16 Juni 2019
16
6
6.535
34
Branche
Weltverbesserer - Impulsgeber - Strukturmufti - Ideenfabrik
Hey Hans-Jürgen,

vielen lieben Dank für Deine Frage.
Was steht denn in Deinem Arbeitsvertrag? Gibt es da eine Klausel, dass Dein Arbeitgeber erst zustimmen muss?

Grundsätzlich habe ich aber selbst gelernt, dass man sich nicht von seiner Angst leiten lassen sollte.
Wenn Du ein gutes Gefühl hast und voll hinter Deiner Sache stehst, kann Dich keiner aufhalten.

Klar ist Dein Chef erstmal dagegen. Ist eine menschliche Reaktion. Es könnte sich ja was verändern. Und wir gehen immer davon aus, dass das zum negativen hin ist. Aber seine Angst sollte nicht über Deinen Erfolg bestimmen.

Schau auch mal, ob Du Deinem Chef überhaupt so viel Macht geben willst. Also wie weit Du in Deiner Aufklärungsarbeit gehst.

Aus meiner Sicht:

Bereite Dich gut vor auf Vor- und Einwände.
Nimm Deinem Chef mit seiner Angst ernst und versuche ihn nicht zu überzeugen, sondern zu gewinnen (am besten mit Beispielen von Leuten, die es schon geschafft haben bzw. Zeugenumlastung mit einer Statistik der Marktentwicklung)
Gib ihm immer das Gefühl, Du verstehst ihn in seiner Angst.
Und wenn er nicht mit sich reden lassen will, spiel Poker mit ihm.
Du hast ja nichts zu verlieren. Dein höchster zu zahlender Preis ist ein neuer Job. Und das wäre ja augenscheinlich okay für Dich.


Wenn Du magst, kannst Du mir auch gern Dein Schreiben mal als PN schicken. :)

Ich bin sicher du rockst das. Also Ärmel hoch krempeln und mit positiver Energie erst Deinen Chef und dann die Welt erobern! ;)

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiter helfen.

Hab ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße,

Theresa
 
  • Like
Reaktionen: Hans-Jürgen List

Hans-Jürgen List

wertvolles Mitglied
16 Juni 2019
4
4
1.035
Branche
Küchenverkäufer & OM/affiliate
Hallo Theresa,

Danke für die Antwort. Ich setzt mich nach dem Geschäft hin und erstelle ein neues Schreiben.

Ich bedanke mich für dein Angebot nochmal gegen zu lesen und nehme es gern in Anspruch.

Du hörst von mir.

Hab du auch ein schönes Wochenende.

Lieben Gruß
Hans-Jürgen
 
  • Like
Reaktionen: Theresa Kloss

Stephan Zeigt

Creatorsnetwork.de Gründer
Teammitglied
Teamleader
25 April 2019
155
47
16.260
Leipzig
www.stephan-zeigt.de
Branche
Networking
Hey Hans-Jürgen,

eine mega spannende Frage hast du hier gestellt! Ich möchte dir hier meinen aufrichtigen Respekt aussprechen, dass du öffentlich eine so wichtige Frage stellst. In meinen Augen erfordert das sehr viel Mut und Ehrlichkeit. Finde ich gut!

Theresa hat hier schon einige sehr spannende Ansätze gebracht. Ich möchte diese noch um ein paar Gedanken ergänzen.

- Du bist im letzten Monat auf Platz 1 gewesen. Ich weis zwar nicht genau was du machst, aber deine Ergebnisse sprechen für sich!
- Du kannst deinem Arbeitgeber klar machen, dass dir deine Nebentätigkeit eine Herzensangelegenheit ist, welche dich nochmalig stark motiviert. Dies hat natürlich auch positive Auswirkungen auf deinen Hauptberuf, denn ein motivierter Mensch ist generell erfolgreicher unterwegs.
- Durch den Aufbau deines eigenen Geschäfts lernst du auch sehr viel über Unternehmertum - was wiederum deinem Arbeitgeber auch großartige Vorteile liefern kann. Denn unternehmerisches Denken versetzt dich auch in die Lage, Betriebsabläufe besser zu verstehen und noch effektiver für das Unternehmen zu handeln.

Wenn du diese Argumente in dein Schreiben mit einbringst, kannst du die Reaktion beobachten. Sollte sich dein Chef auf gar keine Argumente einlassen, gäbe es noch die Möglichkeit eventuell seinen Vorgesetzten oder einen Betriebsrat zu kontaktieren. Jedoch macht es vorerst am meisten Sinn, ihn selbst zu überzeugen.

Du bist ein Geschenk für euer Unternehmen und mit dem Wissen, welches du auf deinem Wege zusätzlich sammelst, wirst du ein noch größeres Geschenk. Mach dir dies immer bewusst.

Liebe Grüße,
Stephan

P.S. Nutze den Stein, der dir im Weg liegt doch einfach um noch ein Stück weit größer zu werden, also zu wachsen. Du schaffst das!
 

Theresa Kloss

Head of Erfolgsjournal
Teammitglied
Teamleader
16 Juni 2019
16
6
6.535
34
Branche
Weltverbesserer - Impulsgeber - Strukturmufti - Ideenfabrik
@Hans-Jürgen: freu mich drauf :)
@Stephan: sehr gute Ansätze. Das ist natürlich ein extrem gutes Argument, dass auch der Chef davon partizipiert...
 
  • Like
Reaktionen: Hans-Jürgen List

Marco Myr

Auskenner
17 Mai 2019
9
6
2.035
Branche
Online-Marketing
Guten Morgen an alle,

von Gesetzes wegen gibt es meines Wissens keinen Paragraphen, die Deinem AG erlauben Dir die Nebentätigkeit zu verbieten. Es sei denn, Du würdest zum Beispiel in der gleichen Branche etwas aufziehen oder Dein AG muss die Befürchtung haben, dass Du Kunden abwirbst.

Bei mir war es ähnlich, ich habe meinem AG erläutert was ich machen werde. War zwar skeptisch, aber in einem offenen Gespräch wurden die Zweifel fast komplett ausgeräumt, sodass ich keine Steine in den Weg gelegt bekommen habe.

Grüße Marco
 

Hans-Jürgen List

wertvolles Mitglied
16 Juni 2019
4
4
1.035
Branche
Küchenverkäufer & OM/affiliate
Hallo an alle,

Vorab möchte ich mich herzlich für die Tipps bedanken. Geiles Feedback und ich konnte für mich in dieser Zeit sehr viel lernen und auch umsetzen.
(wichtige Fragen für mich beantworten)

Ich habe mittlerweile gekündigt, am 17.12. Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch worauf ich mich zur Zeit vorbereite.
Dieses Wochenende bin ich in Stuttgart auf einem Onlie Marketing Seminar um weitere potenzielle Arbeitgeber zu finden, weitere Kontakte zu schließen.
2 Bewerbungen sind vorbereitet die schicke ich nach dem Seminar raus.

Mein Business (Kleingewerbe im om/affiliate) läuft langsam an. Sind meistens sales über direkt marketing, wodurch ich mir mein Werbebutget erarbeite 💪🏼 definiere meine Zielgruppe, plane Kampagnen, Splitt Tests usw..

Ich mache bis zum letzten Tag meinen Job, und gehe mit einem Lächeln neuen Herausforderungen entgegen.

Ich stelle jetzt die Weichen für ein geiles Jahr 2020!

Danke @Stephan Zeigt ,der Nachfrage 👍🏼
 
  • Wow
Reaktionen: Stephan Zeigt

Hans-Jürgen List

wertvolles Mitglied
16 Juni 2019
4
4
1.035
Branche
Küchenverkäufer & OM/affiliate
Danke an alle, die sich Zeit genommen haben hier zu antworten.

Ich habe ab 1.1 einen neuen Arbeitsplatz bei einer Firma, die meinen Weg unterstützt, ich verkaufe weiterhin und liebe es,weil es mich erfüllt.

Weiterhin habe ich Zeit mich um mein online Business zu kümmern und daran zu arbeiten. Ich kann mich weiterbilden und das gelernte umsetzen.

Danke liebe community, administration und auch dieser Plattform.

Ihr macht n geilen Job 💪🏼👍🏼
Weiter so.!

Liebe Grüße aus Heilbronn
Hans
 

Theresa Kloss

Head of Erfolgsjournal
Teammitglied
Teamleader
16 Juni 2019
16
6
6.535
34
Branche
Weltverbesserer - Impulsgeber - Strukturmufti - Ideenfabrik
@Hans-Jürgen List

richtig cool. Herzlichen Glückwunsch! Ich freu mich auch, wenn Du uns immer mal wieder teilhaben lässt.
Ich glaub, Dein 2020 wird richtig rocken! ;)