Carsten Wölffling über Energie, Stressoren und die eigene Toolbox, mit der wir besser leben.

Carsten Wölffling ist ein Abenteurer. Alles, was ihm in die Quere kommt wird auseinandergenommen, getestet und für ein besseres Leben adaptiert. Er ist Coach für die Basis für natürliche Gesundheit, Leistung, Vitalität und Happiness.

Mit seinem Instagram Profil Funcitonal Basics, seiner Website, den regelmäßig stattfindenden Health Meetings und seinem Coaching beleuchtet er gezielt und extrem vielseitig den Mensch als perfekt ausgeklügeltes Biotop.

Dabei beachtet er natürlich Themen wie Bewegung und Ernährung. Aber auch Biologie, Physik, Psychologie und – wir nennen es mal – Spiritualität mit all ihren wissenschaftlich bewiesenen Aspekten.

Freut Euch also auf ein spannendes Interview mit Einblicken in die Komplexität unseres Daseins!

Carsten Wölffling erzählt seine Geschichte

Casten Wölfflins Geschichte als Functional Basics Coach beginnt, als 2008 die ersten Klientinnen mit einer besonderen Herausforderung zu ihm kamen: Sie hatten einen nicht realisierbaren Kinderwunsch. Das war der Zeitpunkt, als Carsten das „Biotop Mensch“ einmal genauer inspizierte, Wirkungsweisen beobachtete und die Basics der biologischen Abläufe ergründete.

Eigentlich kommt Carsten aus der Sporttherapie, hat viele Jahre im Reha- und Kindersport trainiert und dort orthopädisch gearbeitet. Allerdings stieß er hier oft schnell an die Grenzen des machbaren. Denn oftmals hatten die Schmerzen der Patienten nichts mit dem Bewegungsapparat an sich zu tun. Häufiger waren psychische Probleme der Grund aller Schmerzen.

Und so häuften sich die Eindrücke, dass die Prozesse im menschlichen Körper von sehr vielen Dingen negativ, aber auch positiv beeinflusst werden können. Seine Neugierde war geweckt und er beschäftigte sich mit den vielfältigen Themen des menschlichen Lebens: zwischenmenschliche Beziehungen, Ernährung, Stressabbau aber auch mit energetischen Themengebieten.

Je länger sich Carsten Wölffling mit dem Körper als Biotop beschäftigt, desto mehr Themeninseln findet er, die mit den anderen zusammenspielen und sich gegenseitig bedingen. Findet er ein neues, bildet er sich sofort weiter, liest darüber, durchforstet die aktuelle Studienlage und adaptiert das Wissen auf praktische Art und Weise.

Aber wie ist er eigentlich dort hin gekommen?

Er war immer ein Ausprobierer – wie Carsten so schön sagt, er musste alles immer erst anlecken. Er machte auch immer erstmal alles kaputt, was er an elektronischen Geräten bekam. Einfach um zu verstehen, wie es funktioniert und um die Geräte später besser wieder zusammenzusetzen. Zumindest in der Theorie. Und auch sportlich hatte Carsten jede Menge Energie, die er im Schwimmen und Wasserball abreagieren konnte.

Diese leichte Hyperaktivität konnte er auch deshalb ausleben, da sich seine Eltern trennten und er so deutlich mehr Freiheiten bekam, als im Normalfall. Aber auch dieses Ereignis hat sich auf seine spätere Passion den Menschen in seiner Ganzheit zu verstehen geprägt. Denn auch eine Trennung tangiert viele Ebenen eines Menschen und beeinflusst so die Lebensqualität.

Carsten Wölffling im Gespräch mit unserem Moderator Norman Voigt

Die Arbeit von Carsten Wölffling

Carsten ist der Überzeugung, dass jeder Mensch seine eigene Wirklichkeit hat. Somit ist auch jeder Mensch Experte für sein eigenes Leben. Mit seinem Slogan „Gesundheit ist für alle da“ forciert er, dass jeder sich aus dem Potpourri der Möglichkeiten und Tools genau die raussuchen kann, die in das eigene System passen.

Dabei steht Selbstbestimmtheit und Aufklärung am Anfang. Mit seiner Arbeit möchte er dazu beitragen, dass Menschen wieder aufwachen und anfangen ihr Leben in die Hand zu nehmen. Dabei ist Carsten besonders wichtig, dass jeder am Ende seinen eigenen Werkzeugkoffer besitzt mit dem er oder sie arbeiten kann. Das ist wichtig. Denn vielleicht kann man selbst mit dem Werkzeug eines anderen überhaupt nichts anfangen. Vielleicht arbeitet es nicht für uns.

Nur: wie finden wir raus, welche Werkzeuge in UNSEREN Koffer gehören? Dafür hat Carsten Wölffling eine recht einfache Lösung: er schaut, wo die Ressourcen des Menschen liegen. So schafft er einen Anfang. Und alles andere kommt in der Zusammenarbeit oft von selbst.

Auffällig ist die Gesamtheit, mit der der Coach an die Sache herangeht. Er beleuchtet chemische und biologische Prozesse ebenso, wie „ganz neue Erkenntnisse“ der Wissenschaft. Dazu gehören auch Energiebahnen im Körper, Biohacking und Psychologie.

Ihm ist wichtig, dass seine Klienten ein Verständnis für die Abläufe in ihrem Körper bekommen um im Alltag besser und einfacher agieren zu können. Das ist seine Vision.

Er selbst möchte übrigens einmal über Hundert Jahre alt werden. Aber natürlich nicht irgendwie. Sondern mit einem Lächeln im Gesicht.

Das Mindset und Routinen von Carsten Wölffling

Mindset

Da Carsten immer das Warum wissen will, sind Fortbildungen zu einem Hobby geworden. Überhaupt spielt die Frage „Warum“ eine zentrale Rolle in Carsten Wölfflings Leben: Warum reagieren wir so? Reagieren wir biologisch? Oder evolutionär? Hat das chemische Gründe? Oder hat das was mit Psychologie zu tun?

Und wenn er das Warum gefunden hat, gibt es eine weitere zentrale Frage im Leben von Carsten. Und die lautet „Wie?“. Wie kann man der Irritation begegnen? Was kann ich tun, damit ich das zerstörerische Muster durchbreche?

Bei all diesem Entdeckergeist ist klar, dass Berieselung definitiv nichts für ihn ist. Er hat nie einen Fernseher besessen und nutzt die Zeit lieber damit, in die Natur zu gehen, einfach mal an die Decke zu starren und seine Gedanken Revue passieren lassen, ein Buch lesen oder er macht halt einfach mal nichts.

Das ist für ihn ein guter Stressabbau

Mögliche Stressoren sind zum Beipiel:

  • Überforderung
  • die Beziehungen
  • Entgiftung
  • Status
  • Ernährung
  • Biorhythmus
  • soziales Umfeld
  • Bewegung

Carsten findet mit seinen Klienten heraus, welcher Stressor sie belastet und erarbeitet eine Strategie mit ihnen um den Umgang damit zu erlernen.

Routinen

Er selbst nicht der Typ für Routinen. Schließlich geht das auf Kosten der Flexibilität. Deshalb wechselt Carsten gerne mal seine Routinen. Sie machen den Alltag bunter und schützen ihn vor Stress, wenn er zum Beispiel unterwegs ist und in der anderen Umgebung seine Routinen so nicht durchzuführen sind.

Trotzdem gibt es natürlich auch von ihm den einen oder anderen morgendlichen Ablauf, der immer wiederkehrt: kalt duschen, ein kleines Tabata (Frühsport) für 8 Runden á 20 Sekunden alle typischen Bewegungsmuster einmal durch bewegen.

Und am Abend? Ein Buch lesen, Meditation, Rotlicht, Mikrostrom. Er probiert gerne aus und nimmt es in seinen Alltag auf, wenn es passt. Und wenn es mal nicht passt, passt es halt eben nicht. Er hat sich abgewöhnt sich selbst mit protokolliertem Stress das Leben schwer zu machen. Stattdessen hört er auf seinen Körper und baut das ein, was sich gerade richtig anfühlt.

Das ist völlig entgegen der oft gebetsmühlenartig gepredigten Routinen vieler Lifecoaches. Aber für ihn passt es. Und das ist die Hauptsache.

Und am Ende ist die beste Routine sowieso ein Lächeln im Gesicht.

Was kann Carsten für dich tun?

Seine Website Functional Basics war eigentlich ursprünglich als das digitale Notizbuch von Carsten gedacht. Hier hat er sich nach jeder Weiterbildung oder wann immer er etwas spannendes neues entdeckt hat die wichtigsten Dinge zusammengetragen und für sich gespeichert. Wenn er heute eine Gedankenstütze braucht, schaut er auf seinen eigenen Blog. Auch für Dich ist dieser extrem spannend und lehrreich wenn Du Dich mit Deiner Funktionsweise und den neuesten Erkenntnissen beschäftigen möchtest.

Grundsätzlich steht bei Carsten alles unter der Überschrift der selbstbestimmten Bildung. Nicht umsonst gilt bei ihm: Gesundheit ist für alle da. Deshalb lohnt sich immer auch der Klick auf sein Instagram Profil auf der er viele Mehrwerte raushaut. Dazu gehören Tabatas ebenso wie Wissen zu den Raunächten, Mondphasen, Thermogenese und vielen weiteren spannenden Themen.

Auf seinen regelmäßigen Veranstaltungen – dem Health Meeting – läd Carsten außerdem einmal im Monat spannende Gäste ein, die zu verschiedenen Themen sprechen, die unser Leben und unsere Vitalität beeinflussen. Das sind Wissenschaftler, Unternehmer, Coaches, Ärzte und viele weitere, eloquente Gäste, die ihr Wissen teilen und Fragen beantworten.

Und wenn Du ganz gezielt an Deiner Vitalität arbeiten möchtest, empfehlen wir natürlich auch die direkte Zusammenarbeit mit Carsten Wölffling bei der Du mit ihm gemeinsam Deinen Werkzeugkoffer füllst und so leichter durchs Leben kommst. Du hast die Wahl zwischen Workshops z. B. zum Thema Fermentation, Seminaren, Webinaren, 1 zu 1 Coaching, seinem 10 Wochen Brainfood Seminar und Firmenvorträgen. Vieles davon wird in der nächsten Zeit digitalisiert und online zu finden sein.

About Theresa Kloss

Avatar

Check Also

Soul-Body Fusion©, Familienstellen, Trance Healing – Seelenflüsterin Nathaly Theisinger hilft beim Heilen der Seele

Nathaly Theisinger ist die Seelenflüsterin und hilft Menschen mit spiritueller und tiefenpsychologischer Kraft, tief sitzende …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

X